Nachtbelagerung

From Guns of Glory Wiki

Grundlagen

Das "Nachtbelagerung"-Event kann im Eventcenter von R4 oder R5 aktiviert werden. Nach dem wöchentlichen Reset kann das Event dreimal aktiviert werden. Einmal aktiviert, können sich Spieler über das Eventcenter anmelden. Es wird auf einer speziellen Karte gespielt, ähnlich wie bei den Königlichen Expeditionen. Daher ist die Position deines Schlosses nicht wichtig.

Während des Events müsst ihr das Unterwelttor in der Mitte vor den Wellen der Kreaturen schützen. Dies kann durch die Besetzung der 5 Festungen rund um das Unterwelttor erreicht werden. Jede Festung ist eine Zahl von 1 bis 5 zugeordnet, um die Koordination zu erleichtern:

Nächtliche Belagerung - Karte.png

Es gibt mehrere Angriffswellen der Kreaturen. Während jeder Welle wird jede der 5 Festungen von Kreaturen angegriffen. Jede Kreatur, die nicht von deinen verteidigenden Truppen besiegt wird, fügt dem Unterwelttor Schaden zu.

Kreaturen bei Festung 1 fügen 6% Schaden zu (unbestätigt).

Kreaturen bei Festung 2 und 3 fügen 5% Schaden zu.

Kreaturen bei Festung 4 und 5 fügen 4% Schaden zu.

Wenn das Unterwelttor 0% erreicht hat, habt ihr die Belagerung verloren.

Jede Welle der Kreaturen wird stärker.

Es gibt insgesamt 30 Wellen. Wenn nach Welle 30 das Unterwelttor noch immer mehr als 0% hat, habt ihr die Belagerung gewonnen.

Es gibt 6 Schwierigkeitsgrade. Sobald ihr "Leicht" erfolgreich gemeistert habt, könnt ihr euch an einem anderen Schwierigkeitsgrad versuchen.

Die Nachtbelagerung kann im Voraus geplant werden. So haben alle Spieler die Möglichkeit, sich darauf vorzubereiten oder nichts vorzunehmen. Die Belagerung startet jedoch nicht automatisch. Ist eure Zeit angekommen, startet ein R4 oder R5 die Belagerung manuell.

Kampfmechanik

Für dieses Ereignis werden die Kampfboni und Marschkapazitäten von den teilnehmenden Spielern genommen, die Truppen werden jedoch vom Spiel bereitgestellt. Einen freien March benötigt ihr nicht. Es ist also unerheblich, ob ihr in der "realen Welt" all eure Truppen zum Sammeln geschickt habt.

Wenn die Welle angekündigt wird, seht ihr die Anzahl der Kreaturen dieser Welle. Beispielsweise "Verbleibende Kreaturen: 6".

Festung 1: 2 Kreaturen

Festung 2: 4 Kreaturen

Festung 3: 4 bis 5 Kreaturen

Festung 4: 6 bis 7 Kreaturen

Festung 5: 6 bis 8 Kreaturen

Jeder Spieler, der eine Festung verteidigt, bekämpft nur eine Kreatur pro Welle. Wenn ihr also weniger Spieler als Kreaturen habt, werden die übrigen Kreaturen das Unterwelttor beschädigen.

Wenn ein Spieler eine Kreatur nicht vollständig besiegen kann, geht der verbliebene Rest zum nächsten Verteidiger über. Die Reihenfolge der Kämpfe startet beim stärksten Spieler in der Festung und geht dann der Stärke nach weiter. Hierbei wird nicht die Spielerstärke verwendet, vermutlich aber die Truppenstärke des Marsches.

Während einer Welle können Truppen zwischen verschiedenen Festungen marschieren und auf diese Weise das Unterwelttor gegen verschiedene Kreaturen in einer Welle verteidigen. Dies funktioniert meist nur von Festung 4 oder Festung 5 zu Festung 1, da dort die Laufzeiten lang genug sind, um 2 Angriffe pro Welle abzuwehren. Es bleibt auch genug Zeit um in die vorherige Festung zurückzukehren.

Verschiedene Kreaturen

Es gibt verschiedene Arten von Kreaturen. Sie gehen von stark nach schwach und von langsam nach schnell. Festung 1 erhält langsame und starke Kreaturen, Festung 2 und 3 mittlere Geschwindigkeit und Stärke, und Festung 4 und 5 erhalten relativ schwache und schnelle Kreaturen.

Taktiken

Das Wichtigste ist viele Spieler zu haben. Sie müssen nicht sehr stark sein, um weit zu kommen. Farmaccounts mit nur 200% oder mehr beispielsweise können die Wellen in den Festungen 4 und 5 locker bis zum Ende durchhalten. So können selbst viele schwächere Spieler sehr nützlich sein.

Es ist gut das Geschehen im Blick zu behalten. Kommen Spieler A, B, C in Festung 1 gut mit den Kreaturen klar? Sollte Spieler D aus Festung 1 nicht lieber doch zu Festung 2, um auszuhelfen? Das müsst ihr für euch selbst herausfinden. Das Wechseln von Spielern ist immer möglich, um die eigene Taktik zu verbessern. Es gibt ein Kampflog wo man sehen kann wie gut die Verteidigung funktioniert. In diesem Fall wurde Kreatur 4 nicht bekämpft und hat Schaden angerichtet.

Nachtbelagerung Kampflog.png
Nachtbelagerung Kampfbericht.png

Hierzu bietet es sich an einen Spieler pro Festung zu bestimmen, welcher ein Auge darauf hat und rechtzeitig warnt, wenn eine Niederlage in der nächsten Runde droht. Falls eine andere Festung Spieler entbehren kann, sollte ein Spieler die Festung wechseln.

Da eine Welle aus 22 bis 26 Kreaturen bestehen kann, ist die Taktik sehr abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Spieler. Bei mehr als 26 Spielern ist das Event relativ statisch, da jeder Spieler in einer Festung bleiben kann, sofern eine gewisse Stärke vorhanden ist. Bei weniger als 26 Spielern müssen Spieler zwischen Festung 5 und Festung 1 wechseln. Alle anderen Festungswechsel sind zeitlich kaum bis gar nicht machbar. Bei weniger als 22 Spieler wird man automatisch nach ein paar Runden verlieren.

Die Festungen sollten idealerweise wie folgt besetzt werden:

Festung 1: 2 sehr starke Spieler (C30+ wäre gut)

Festung 2: 4 starke Spieler (C26+ wäre gut)

Festung 3: 5 starke Spieler (C22 bis C26)

Festung 4: 7 Spieler (C16 sollte schon reichen)

Festung 5: 8 Spieler (C16 ausreichend)

Bonus Kreaturen

Ab und zu erscheinen Bonuskreaturen auf der Karte. Wenn sie kommen, erscheint oben links eine Benachrichtigung. Diese müssen für Bonusbelohnungen getötet werden. Jeder, der an der Belagerung teilnimmt, erhält den Bonus, daher ist es nicht wichtig wer sie tötet.

Wenn die Kreaturen erscheinen sind sie für ca. 30 Sekunden durch ein Schild geschützt, danach hat man 2 Minuten Zeit sie zu besiegen. Es empfiehlt sich pro Festung einen Spieler zu bestimmen, der sich um die Kreaturen kümmert. Der Eventleiter sollte nur noch sagen müssen welche Festung die Kreatur übernimmt, damit nach Verteidigung gegen die aktuelle Welle der Spieler die Bonus Kreatur selbstständig angreift.

Das schlimmste was hier passieren kann, ist das mehrere Spieler die Bonus Kreatur angreifen und dadurch ihre Welle nicht verteidigen.

Belohnungen

Alle Belohnungen sowohl für die Gesamtpunkte (abhängig von dem verursachten Schaden) als auch für die getöteten Bonuskreaturen, beziehen sich auf die Kuriositäten. Überraschenderweise schien es keinen signifikanten Unterschied bei den Belohnungen zu geben zwischen einem Versuch, bei dem wir in Welle 29 gestrandet waren, und einem weiteren Versuch, bei dem wir gewonnen hatten. Es geht um Punkte, und ihr vielleicht schon genug Punkte, bevor ihr die letzten Welle schlagen müsst. Denkt daran, dies unterscheidet sich deutlich vom regulären Unterwelttor, bei dem ihr gewinnen müsst, um Siegbelohnungen zu erhalten. Für Nachtbelagerungen ist es in der Regel besser, die schwierigste Belagerung in der letzten Welle zu spielen, verglichen mit einem erfolgreichen Abschluss eines niedrigeren Levels .